Mittwoch, 30. September 2009

Knuspinis kennen gelernt

Was fürs Auge ...



Sehen doch toll aus, die kleinen Kugeln, oder? Sind so groß bzw. so klein wie Murmeln. Innen eher weich wie Marzipan, außen mehr wie Dragees.



Geschmacklich konnten sie mich aber nicht überzeugen. Schade.

Dienstag, 29. September 2009

Nachmittag in Rendsburg

Einen schönen Nachmittag in Rendsburg (Schleswig-Holstein, am Nord-Ostsee-Kanal) gab es heute.




Hier ein Blick auf den Nord-Ostsee-Kanal. Man hatte einen tollen Blick. Im Hintergrund die Eisenbahnbrücke, unter der die Schwebefähre verkehrt.



Hier sieht man die Schwebefähre im Einsatz. Bis vier Autos können transportiert werden. Dazu dann noch Fußgänger und Radfahrer.



Dann wurde noch gebummelt. Zum einen durch nette Gassen, die Namen tragen wie Prinzessinstraße, Königstraße, Grafenstraße und Provianthausstraße, zum anderen durch die Altstadt mit ihren netten Geschäften und Cafés.

Alles gut zu Fuß vom Bahnhof aus zu erreichen.

Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite der Stadt Rendsburg:

http://www.rendsburg.de/ (externer Link)

Mittwoch, 23. September 2009

Gelesen: Faye Kellermann - Denn rein soll deine Seele sein

Dieses Buch von Faye Kellermann hat mir sehr gut gefallen. Zum einen spannend, zum anderen interessant, einen kleinen Einblick in das jüdische Leben zu bekommen.



Text der Rückseite:

Nach den Aufregungen des Tages liebt die junge Lehrerin und Mutter Rina Lazarus die ruhigen Stunden, in denen sie die Mikwe, das traditionelle Tauchbad der jüdischen Gemeinde, reinigt. Bis dort eines Tages eine Frau überfallen wird - und Rina ist die einzige Zeugin. Während Detective Pete Decker verzweifelt versucht, dem Verbrecher auf die Spur zu kommen, wird Rina das bedrohliche Gefühl nicht los, dass jemand sie belauert ...

ISBN 3-442-72676-X

Montag, 21. September 2009

Damenschippern bei der Fähre Kronsnest

Bei traumhaftem Wetter ging es gestern mit dem Fahrrad zur Fähre Kronsnest. Damenschippern stand auf dem Programm - das Übersetzen wurde nur durch weibliche Fährleute erledigt. Die Stimmung war toll.

Da die Krückau nur wenig Wasser hatte, wurden nur 2-3 Personen gleichzeitig befördert, um am Ufer die Fähre weit genug aus dem Schlick herausziehen zu können.



Noch bis zum 3. Oktober geht die Saison.

Internet: http://www.faehre-kronsnest.de (externer Link)


Samstag, 19. September 2009

Eulenmarkt in Quickborn am 19.09.2009

Jedes Jahr im September findet in Quickborn das Eulenfest statt. Heute war der Eulenmarkt mit großem, tollen Flohmarkt für private Anbieter. Nach vielen Jahren war ich mal wieder dort und es hat mir wieder sehr gut gefallen.



Vor dem Rathaus stellen sich Vereine und Verbände mit Ständen vor. Einige sorgen auch gleich mit fürs leibliche Wohl. Waffeln, Kaffee und Kuchen, Hot-Dogs, Würstchen, frisch gepresster Saft, Schmalzbrote und und und. Auf einer Bühne gibt es unterschiedliche Musik- und Tanzaufführungen.

Auf dem angrenzenden Freibadgelände werden viele Mitmachaktionen für Kinder angeboten.




Zum Beispiel Ponyreiten, Wasserspiele, Glücksrad, Basteleien.




Mehr Infos zu dem Fest gibt es auf der Internetseite http://www.quickborn.de (externer Link)

Freitag, 18. September 2009

Der Netto-Hund

Fand ich witzig:



Beim Netto mit dem schwarzen Hund kaufe ich am liebsten ein.

Donnerstag, 17. September 2009

Vanilleblume

Von dieser Vanilleblume bin ich ganz begeistert. Seit Mai blüht sie, ohne dass man sich besonders um sie kümmern musste.



Und für so ein kleines Pflänzchen hat sie sich ganz gut ausgebreitet.

Sie duftet nach Vanille, aber um das zu bemerken, muss man schon dicht an die Pflanze heran.

Sonntag, 13. September 2009

Reptilienausstellung in Elmshorn



Auf dem Schützenplatz in Elmshorn gab es eine Reptilienausstellung (Reptilien und Spinnen), in die ich ungeplanterweise hineingeschliddert bin.




Ich habe mir nicht viel davon versprochen, aber ich muss sagen, dass ich positiv überrascht wurde. Die Atmosphäre in dem Zelt war toll. Im Hintergrund gab es Dschungelgeräusche, das Licht war gedämpft. Die Aussteller waren ausgesprochen freundlich. Und für mich machte alles einen sehr gepflegten Eindruck. 1-2 Stunden kann man sich dort gut aufhalten. Es war vom Platz her sehr großzügig, so dass sich die Besucher nicht gegenseitig im Weg standen. Im Zelt gab es einen Stand mit Popcorn und Getränken, der aber ganz unaufdringlich war.



Die Eintrittspreise von 8 Euro für Erwachsene und 7 Euro für Kinder (für Kleine war es weniger) fand ich zunächst ja zu hoch, aber nach dem Besuch nicht mehr. Es wurde einem viel dafür geboten.

Donnerstag, 10. September 2009

Nudeln mit Brokkoli-Sahne-Soße

Schnell und lecker.



Zutaten:

  • 500 g Bandnudeln
  • Becher Sahne
  • 100 ml Milch
  • 100 g geriebener Käse
  • 100 g Schinken oder Putenbrust
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch
  • 500 g - 1.000 g Brokkoli


So geht es:

Bandnudeln nach Packungsangaben kochen.

Brokkoli putzen, in Röschen teilen, mit etwas Salz und Wasser garen (z.B. in der Mikrowelle 10 Minuten bei 1.000 Watt)

In einem Topf Sahne erwärmen, Käse darin schmelzen, Milch zugeben bis zur gewünschten Konsistenz.

Schinken oder Putenbrust in Stücke schneiden und untermengen.

Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen.

Brokkoli unter die Soße mengen.

Fertig.

Montag, 7. September 2009

Gelesen: Barbara Wendelken - Schuldige müssen sterben

Hat mir sehr gut gefallen. Ich mag die Art, wie Barbara Wendelken die Charaktere beschreibt. Und spannend war es auch bis zum Schluss. Wars die Ehefrau? Die Geliebte? Der Mann der Geliebten? Die Tante der Ehefrau? Oder war es ganz anders?



Text der Rückseite:

Achim und Maria Ellmer sind seit vielen Jahren verheiratet. Maria fühlt sich in ihrer Ehe und in ihrem Wohlstand, bis zu dem Tag, an dem ihr Achim eröffnet, dass er sie verlassen will - wegen einer jüngeren Frau.Ihr Schmerz und ihre Wut kennen keine Grenzen.

Und dann kommt Achim bei einem Brand in der Wohnung seiner Geliebten Michelle ums Leben ...

ISBN 3426606453


Samstag, 5. September 2009

Mein Fahrrad von der vsf fahrradmanufaktur

Ich möchte nun mal mein Fahrrad vorstellen.

Im Mai 2008 gekauft bei "Fahrrad und Meer": mein Fahrrad von der vsf fahrradmanufaktur.

Auch nach über einem Jahr und ca.1.800 km Fahrt bin ich noch immer ganz glücklich mit dem Rad. Die Qualität hat mich wirklich überzeugt und ich würde es sofort wieder kaufen.



Die Merkmale von VSF S200 Comfort:
  • 8 Gänge
  • Rahmenhöhe 50
  • 28 er Reifen
  • bequeme Schaltung über den Handgriff
  • Nabenschaltung
  • Rücktrittbremse
  • besonders stabiler Rahmen, mit einer zusätzlichen Querstrebe
  • nicht rostend
  • breite Reifen für das Fahren über Stock und Stein
  • Lenker knickbar
  • Feder zum Vorderrad, damit das Rad im Stand nicht so leicht kippt
  • Licht mit Automatikmöglichkeit
  • Kette vollständig geschützt
  • Sonderlackierung schwarz
  • Kosten ca. 750,-- Euro
Externe Links dazu:

http://www.fahrradmanufaktur.de/

http://www.fahrradundmeer.de/