Sonntag, 9. April 2017

Ganz interessant: Gebäude von Gruner + Jahr in Hamburg

Direkt an der U-Bahn-Station Baumwall (Elbphilharmonie) gelegen: G+J

Ich finde die Architektur sehr spannend.







Bei dieser Aufnahme ist hinter einem der Michel. Da könnte man dann auch noch hin.

Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Am Baumwall 11
20459 Hamburg
https://www.guj.de/
 

Aussichten beim Baumwall in Hamburg

Mit der der U3 kommt man zur Station Baumwall (Elbphilharmonie). Es lohnt sich, hier einmal auszusteigen und die Aussicht zu genießen.


Bei schönem Wetter sicher noch beeindruckender.



Von hier aus ist es nicht weit bis zum Miche oder in die andere Richtung zur Elbphilharmonie.

Sonntag, 26. März 2017

Besucht: Das Café "vju" im Energiebunker

Oben im Energiebunker in Wilhelmsburg gibt es ein Café: vju.

In 30 m Höhe bietet es einen tollen Blick über Hamburg. Mit Terrasse, auf der man rundherum gehen kann.




Das Besondere ist die Gestaltung der Fensterfront für den Ausblick. Ansonsten ein normales modernes Café. Aber wenn man schon mal oben beim Energiebunker ist, ist es natürlich nett, mit einem Kaffee auf der Terrasse in der Sonne zu sitzen ...

Zu beachten ist, dass es nur Fr. - So. geöffnet ist. Und bei Sonderveranstaltungen evtl. nicht öffentlich zugänglich.

vju im Energiebunker
Neuhöfer Straße 7
21107 Hamburg (Wilhelmsburg)

http://www.vju-hamburg.de/cafe.html
 

Samstag, 25. März 2017

Besucht: Energiebunker in Wilhelmsburg

Schon oft davon gelesen, nun endlich selbst besucht: den Energiebunker in Wilhelmsburg. War ne gute Idee.


In 30 m Höhe kann man einml runderherum gehen. So kann man in alle Himmelsrichtungen schauen und die Aussicht genießen. Toll!



Ist das nicht schön? Michel, Fernsehturm, Elbphilharmonie, .. Ein Fernglas wäre vielleicht nicht schlecht.


Man kann die Treppe nehmen oder mit dem Fahrstuhl hochfahren. Oben gibt es auch ein Café, das vju.

Energiebunker
Neuhöfer Straße 7
21107 Hamburg
http://www.vju-hamburg.de/bunker.html

 

Freitag, 24. März 2017

Mit der HADAG-Fähre (Linie 73) zur Ernst-August-Schleuse

Ich wollte nach Wilhelmsburg und dachte, nehme ich mal die Fähre ...

Die Linie 73 fährt von den Landungsbrücken (Brücke 1) rüber bis zur Ernst-August-Schleuse.Ca. 12 Minuten dauert die Fahrt. Bei den Landungsbrücken war es schon ganz schön wuselig.


Blick vom Inneren der Fähre auf die Elbphilharmonie.


Weitere Eindrücke der Fahrt:



 Hier ist die Fähre schon wieder zur Rückfahrt bereit:


 Die Ernst-August-Schleuse:


 Links der Klütjenfelder Hauptdeich:

 

Von dort aus kann man dann zu Fuß weiter.

Dienstag, 7. März 2017

Kleiner Bericht: elbe1 in Wedel

elbe1 ist ein Lokal, das direkt an der Elbe liegt. Ich war dort zu einer Geburtstagsfeier eingeladen.

Hat mir ausgesprochen gut gefallen. Die Lage mit Blick auf die Elbe ist toll. Im Sommer kann man auch auf der Terrasse sitzen.


Von außen eher unspektakulär:


Der gemietete Raum war ansprechend gedeckt und die Bedienungen waren sehr nett.


Das Essen war von vorn bis hinten super lecker. Unter anderem einer der leckersten Kartoffel-Gratins, die ich bisher gegessen habe. Aber auch das Fleisch, der Fisch, das Gemüse ... alles wunderbar. Leider habe ich nur ein Foto von den Nachtischen:


Da würde ich gern mal wieder essen  gehen.

elbe1
Strandbaddamm 18
22880 Wedel
https://www.elbe1.com/

 

Freitag, 24. Februar 2017

Besuch in der HafenCity Februar 2017

Die HafenCity gefällt mir richtig gut. Es gibt soviel zu entdecken. Interessante Gebäude, verschiedene Hafenbecken, Promenaden, Plätze, Cafés ...

Hier ein paar Fotos von meinem letzten Besuch.Sie geben die Vielfältigkeit recht gut wieder.


Lighthouse Zero - Wohnen wie im Leuchtturm zwischen Elbe und Baakenhafen.

 

Gegenüber befindet sich die HafenCity-Universität.


Von dort kann man am Wasser langspazieren bis zum Magdeburger Hafen. Rechts die Elbarkaden. Hinten das Maritime Museum.


Über die Brücke und dann ein bisschen kreuz und quer. Dann gelangt man zur Coffee Plaza, wo diese imposante Kaffeebohnen-Skulptur steht.


Von dort durch den Sandtorpark schlendern und schon ist man bei den Magellan-Terrassen, wo sich der Elbphilharmonie-Pavillon befindet. Ein Ohr an die Trichter und man kann klassischer Musik zuhören. Im Hintergrund ist die Elbphilharmonie zu sehen.


Von den Magellan-Terrassen kann man zum Beispiel am Kaiserkai entlanggehen oder der Straße "Am Kaiserkai" folgen. Es gibt dort viele interessante Gebäude zu entdecken so wie dieses Haus.


Oder dieses ...


Es gibt verschiedene Stellen, von wo aus man zum Dalmankai wechseln kann. Mit Blick auf den Grasbrookhafen. Links ein Teil der Dalmannkai-Treppen.


Am Ende des Dalmannkais, am Platz der Deutschen Einheit, steht die Elbphilharmonie. Ganz schön groß!

Das war mein Spaziergang quer durch die HafenCity.