Sonntag, 31. Juli 2016

Lohsepark in der HafenCity

Gestern haben wir uns mal den Lohsepark in der HafenCity angesehen. Direkt an der U-Bahn-Station "HafenCity Universität" gelegen.



Für Kinder gibt es beim Spieplatz einiges zu entdecken. Hier zum Beispiel ganz versteckt Weidenhütten.

Hölzer zum Klettern und Balancieren:

Kein Gulli, sondern ein Trampolin:


Wie im Teletubby-Land. Mitten in der Landschaft diese große Kugel, auf der man auch stehen oder sitzen kann, wenn man denn raufkommt.


Merkwürdig aussehende Wackelteil zum Draufreiten:


Im Hintergrund zu erahnen: Fahrbahn für Skater:


Der Park ist nicht groß, aber sehr nett bestückt. Die Grünflächen sind auch zum Spielen da. Betreten ausdrücklich erwünscht.

Es gibt dort auch Obstbäume, deren Früchte gepflückt werden dürfen. Das ist doch nett.

Mit einer Gedenkstätte im Park wird an die Deportation tausender Juden, Sinti und Roma vom Hannoverschen Bahnhof erinnert, der sich hier früher befand.

 http://www.hamburg.de/kulturbehoerde/hannoverscher-bahnhof/


http://www.hamburg.de/parkanlagen/4455348/lohsepark/
 

Samstag, 30. Juli 2016

Mit dem Tidenkieker auf der Elbe

Vor kurzem haben wir eine Fahrt mit dem Tidenkieker gemacht. Vom Hafen in Kollmar ging es los zur dreistündigen Fahrt.


Auf dem Boot gab es viele Informationen über Fische, Vögel, Watt, Binsen, Reet, Elbvertiefung, Naturschutz usw.


Der Tidenkieker darf auch an der Elbinsel Pagensand anlegen. Dort sind wir ausgestiegen und haben die Insel überquert. Dabei konnten wir einiges über die Insel erfahren.



Auf der anderen Seite wurden wir am Strand wieder eingesammelt. Anschließend ging es dann zurück nach Kollmar.


Eine wirkliche nette Tour.

Mehr Informationen zum Tidenkieker:



Samstag, 9. Juli 2016

Bericht: Nord Coast Coffee Roastery

Was für ein schönes Café! Ganz toll gelegen in der Deichstraße, Hamburg mit vielen Kaffeeköstlichkeiten und Waffeln.

Ich habe mir eine Waffel mit selbstgemachtem Apfel-Basilikum-Kompott ausgesucht. Gute Entscheidung. Soo lecker! Das mit dem Basilikum ist echt klasse. Dazu einen Cappucchino (mit Schokonote). Auf dem Bild sieht man auch etwas von dem Ausblick auf das Nikolaifleet.

Nach vorne raus kann man auch draußen sitzen. Gestern hat es allerdings geschüttet, so dass das nicht in Frage kam.

 Nach hinten raus schaut man auf diese alten Häuser am Nikolaifleet.


Innen sehr ansprechend eingerichtet mit viel Holz. In der oberen Etage gibt es auch noch Sofas und eine Bücherecke zum Schmökern.

Ich bin ganz begeistern von diesem schönen Café. Und wie der Name schon sagt - ist es natürlich auch eine Kaffeerösterei. Ob es an dem eigenen Kaffee lag, dass der Cappucchino so extrem lecker war?

Nord Coast Coffee Roastery
Deichstraße 9

http://www.nordcoast-coffee.de/

Mittwoch, 6. Juli 2016

echo elmshorn am 2. Juli 2016 in der Lutherkirche

Am Wochenende war ich beim Mittsommerkonzert in der Lutherkirche in Elmshorn.

echo elmshorn

Es war ein Konzert mit den Chören "echo elmshorn" und "Balticoro" aus Hamburg. War richtig schön. Eine tolle Stimmung und tolle Auftritte.

In der Pause gab es ein Büfett mit vielen selbstgemachten Leckereien.

Ein rundum gelungener Abend.

Mehr Informationen zu den Chören gibt es hier:

www.echo-elmshorn.de

www.balticoro.de


Gelesen: Keiner werfe den ersten Stein

 von Elisabeth George





Text der Rückseite:

Zusammen mit seiner Assistentin Barbara Havers soll Inspector Lynley die dunklen Machenschaften um die Ermordung einer jungen Londoner Theaterautorin aufklären.

Seine Nachforschungen bringen Lynley zum ersten Mal mit den Prinzipien in Konflikt, die für ihn selbst die Welt bedeuten: den fest gefügten Regeln jener englischer Oberschicht, der Tradition, Stolz und Familienbande mehr bedeuten als ein Menschenleben.

ISBN 3-442-45783-1

Mir hat das Buch nicht so gut gefallen. Ich konnte den ganzen Verstrickungen nicht folgen. Zu viele Personen und zu viele Verbindungen untereinander für mich.