Montag, 17. Oktober 2016

Mexikaner in der Perle Hamburg: Comida taqueria mexicana

Nach unserem Shoppen waren wir zur Stärkung in der Perle Hamburg (Passage in der Spitalerstraße). Die Wahl fiel auf den Mexikaner.

Kein richtiges Restaurant, sondern mehr ein mexikanischer Schnell-Imbiss.

Wir waren ganz begeistert. Vom Essen und der Atmosphäre.

Hat uns alles sehr gut geschmeckt, war ansprechend angerichtet und die Bedienung war ausgesprochen freundlich..


Nachos mit Bohnenpaste und was Scharfem, dazu noch frisch am Tisch gestampfte Guacamole (nicht mit auf dem Bild)


Tacos mit Fleischfüllung, nicht knusprig wie erwartet, aber nichtsdetostrotz sehr lecker.


Blick vom Tisch Richtung Passage. Die Stühle dürften allerdings gern bequemer sein.


Bunte Wangestaltung - uns hats gefallen.

Beim nächsten Mal werde ich auch gern noch die selbst gemachte Limonade dazu nehmen. Die sah auch extrem lecker aus.

Comida taqueria mexicana
in der Perle Hamburg
http://www.comidahamburg.de/


Sonntag, 16. Oktober 2016

Perle Hamburg - neue Passage in der City

Zu finden ist die Passage in der Spitalerstraße 22,  bei der U-Bahn-Station Mönckebergstraße.

Über zwei Etagen gibt es ungefähr 15 gastronomische Anbieter und dazu noch ein paar Geschäfte. Ein Paradies für Leckermäuler.

Mexikanisch, indisch, Sushi, Burger, Kaffee, Kuchen, Waffeln, Eis, Säfte, Salate ... - ein riesiges Angebot.


Hier der seitliche Eingang gegenüber von Karstadt.


Langnese Happiness Station - Eis mit Toppings selbst zusammenstellen.


Immergrün -  Säfte, Smoothies, Salate.

 
florali - Blumen


Kochlöffel - lange nicht gesehen.


Dänisches Bettenlager und Cubus im Obergeschoss.


Lindner - Kekse, Kuchen, Torten und auch herzhafte Sachen.Sieht einfach toll aus.


Gin Yuu bietet Plätze drinnen und draußen.

Es gibt auch noch Refomhaus Engelhardt, Rossmann, einen Friseur und noch einiges mehr.

Mir gefällt es sehr. Für den kleinen oder großen Hunger beim Shoppen genau der richtige Platz.

Perle Hamburg
Spitalerstraße 22
http://www.perle-hamburg.com/


Samstag, 15. Oktober 2016

Gelesen: Kalt ist der Abendhauch von Ingrid Noll


Text der Rückseite:

Die dreiundachtzigjährige Charlotte erwartet Besuch: Hugo, ihren Schwager, für den sie zeit ihres Lebens eine Schwäche hatte. Sollten sie doch noch einen romantischen Lebensabend miteinander verbringen können? Wird, was lange währt, endlich gut? Ingrid Nolls Heldin erzählt anrührend und tragikkomisch zugleich von einer weitverzweigten Familie, die es in sich hat. Nicht zufällig ist Cora, die ihren Liebhaber einst in der Toskana unter den Terrazzofliesen verschwinden ließ, Charlottes Enkelin ...

ISBN 3-257-23023-0

Mal wieder toll zu lesen. Bisher hat mir jedes Buch von Ingrid Noll richtig gut gefallen.

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Bericht: Herbstausstellung im FTV-Sportheim, Elmshorn

Am Sonntag fand die kleine Herbstausstellung der Hobbykunstfreunde Elmshorn im FTSV-Sportheim statt. Wie immer eine nette Stimmung und guter Bewiertung. Hier ein paar Bilder:








Weitere Bilder auf der Seite der Hobbykunstfreune Elmshorn.

Samstag, 8. Oktober 2016

Brotzeittüte von Almcuisine aus Kölln-Reisiek

Auf dem Streuobstwiesenfest konnte ich die Brotzeittüte von Almcuisine kennenlernen. Hat mich total begeistert. Und zwei Alm-Puffer habe ich auch noch mitgenommen.


Salat, zwei Dips, Würzbutter, Dinkelbaguette (nicht auf dem Bild) und süße Schnitten / Puffer.


Hat mir sehr, sehr gut geschmeckt. Was Besonderes. Und vegetarisch.

Man kann bei Almcuisine immer zum Donnerstag eine Brotzeittüte bestellen und dort dann ab 11 Uhr abholen. 

Catering wird auch angeboten.

Almcuisine
http://almcuisine.blogspot.de/

 

Gelesen: Die Betrogene von Charlotte Link





Text der Rückseite:


Einsam wacht, wer um die Schuld weiß ...

Um ein glückliches Leben betrogen - so fühlt sich Kate Linville, Polizistin bei Sscotland Yard. Kontaktscheu und einsam gibt es nur einen Menschen, den sie liebt: ihren Vater. Als dieser in seinem Haus grausam ermordet wird, verliert Kate ihren letzten Halt.

Da sie dem alkoholkranken Ermittler vor Ort nicht traut, macht sie sich selbst auf die Spur dieses mysteriösen Verbrechens. Und entlarvt die Vergangenheit ihres Vaters als Trugbild, denn er war nicht der, für den sie ihn hielt.

Zugleich bricht eine Familie aus London in die Ferien auf. In den Hochmooren von Yorkshire möchte der Drehbuchautor Jonas Crane in Begleitung von Frau und Sohn einem drohenden Burn-out entgehen. Die drei ahnen nicht, dass die Geschichte um Kates ermordeten Vater auch sie in Lebensgefahr bringen wird: Ein flüchtiger Verbrecher ist auf der Suche nach einem abgeschiedenen Versteck ...

ISBN 978-3-7341-0085-7


Bisher fand ich alle Krimis von Charlotte Link immer richtig gut und besonders spannend. Bei diesem Buch ist der Funke nicht übergesprungen. Gegen Ende eine Wende, von der man von Anfang an wusste, dass eine bevorstand. Die Ausgestaltung war aber eher enttäuschend. Ich mag es nicht, wenn es vorher keine Hinweise gab, die einen selbst evtl. auf die Spur hätte bringen können. Das letzte Zehntel war dann wenigsten noch einigermaßen spannend.

Insgesamt aber noch ganz okay.

Montag, 3. Oktober 2016

Bericht: Streuobstwiesenfest 2016 in Elmshorn

Das Streuobstwiesenfest in Elmshorn war immer eins meiner Lieblingsveranstaltungen. Und daher freue ich mich riesig, dass es nach vielen Jahren Pause wieder auferstanden ist. Traditionell immer am 03.10. bei der Streuobstwiese (Straße Wisch).

Wieder mit ganz vielen besonderen Angeboten. Fast alles immer irgendwie Bio, Öko, vegan, naturverbunden, künstlerisch, kinderfreundlich, ...

Hier ein paar Eindrücke:


Viele Stände verteilen sich auf der Streubstwiese, auf dem Platz davor und entlang des Deiches.


 Auch ein paar Foodtrucks waren vor Ort. Das ist ja zur Zeit in. Z.B. Tornqvist mit Kaffee oder Soqalicious mit Quesadillas.


Dänische Kleidung und schöne Deko.


Pflanzencenter Sibirien mit einer netten Auswahl an Pflanzen. Da kaufe ich immer gern - unsere erste Adresse für den Weihnachtsbaum.



Und es gab natürlich viele Apfelbäume auf der Streuobstwiese - gut bestückt.


 Blick in eins der Märchenzelte. Gehört auch immer dazu.


Puppentheater - eins der Angebote der Stadtwerke Elmshorn. Trotz des Regens gut besucht. Beim Streuobstwiesenfest muss man ja immer auch mit Regen rechnen.


Blick vom Deich auf den Vorplatz, wo sich die Essensangebote konzentrieren. In der Mitte viele Bierzeltgarnituren zum Sitzen.


Ganz toll war dieses Angebot von Almcuisine - Brotzeittüten mit den tollsten Leckereien und der Möglichkeit, sich eine Picknickdecke auszuleihen.


Der NABU Elmshorn durfte nicht fehlen.


Und Bürstenstände finde ich auch immer super.

Was es sonst noch so gab:

Fahrradgarderobe betreut vom ADFC Elmshorn, Flohmarktstände, Waffeln und Kletterspiele vom Waldkindergarten, Trecker fahren für Kinder, Bogenschießen mit der Schützengilde, Strongbow Apple Ciders, Infostand Tierkommunikation Nordlicht, Weltladen TOP 21, Stockbrot,
Daja Chocolate aus Uetersen, Mobile Imkerschule, bodyley personalisiertes Ernährungsprogramm, Reepschlagen, Tee on tour, genähte Kindersachen, Marmeladen und Chutneys, Stände einiger Parteien, Gewürze, Bio-Gemüse, Filzen, Tierheilkunde, Meierei Horst, 4K Catering - TaschenGemüse, TTC Tanz-Turnier-Club Elmshorn, Töpferwaren, Foto-Bus und noch einiges mehr.

https://www.facebook.com/streuobstwiesenfest