Sonntag, 25. Juni 2017

Empfehlung: Jussi - Krimibuch-Café in Hamburg

Einer meiner Lieblingsorte ...

Eine kleine Buchhandlung mit Café, spezialisiert auf skandinavische Bücher. Dabei stehen Krimis besonders im Fokus.

Das Café bietet super leckere selbst gebackene Kuchen, oft vegan, wie z. B. Karottenkuchen. Auch Besonderheiten wie selbst gemachte Blaubeerlimonade (oder war es Preislebeer?).

Bianca führt das Geschäft mit soviel Liebe, wie man es selten findet. Einfach nur schön dort!




Jussi - Mein skandinavisches Krimi-Buch-Café
Lehmweg 35
20251 Hamburg
http://jussi-krimicafe.de/
 

Freitag, 16. Juni 2017

Besucht: Eppendorfer Landstraßen-Fest 2017

Dieses Stadteilfest hat mir richtig gut gefallen. Eine bunte Mischung - für jeden etwas dabei. Hier ein paar Eindrücke:


Urban Beach mit sehr schöner Musik für gute Laune. Auf dieser Bühne gab es viele unterschiedliche Auftritte.


 Für Kinder gab es tolle Angebote ...



Noch eine weitere Bühne.


 Gut verteilt waren Buden mit Waffeln, Burgern und anderen Leckereien.


Dazwischen Kunsthandwerk und andere Verkaufsstände.





Hier schon die ersten Stände vom Flohmarkt.


Bis am Ende dann eine große Fläche voll mit Flohmarktständen erscheint.

Das Ganze verteilt sich auf, ich glaube, ca. 2 km der Eppendorfer Landstraße. Ein schönes Stadtteilfest.


Sonntag, 11. Juni 2017

Schöner Ausblick: Donners Park an der Elbchaussee

Nicht sehr groß, aber ein schönes Fleckchen Grün mit Blick auf die Elbe: Donners Park. Hier ein paar Bilder.




Ein Skater. Auf dem Bild kann man gar nicht erkennen, dass es ganz schön runtergeht.


An einer Stelle gibt es auch Bänke mit Ausblick.


Ein idylischer, schattiger Weg. Rechts davon kann man in einige der Gärten der Elbchaussee blicken.


Und hier geht es dann runter Richtung Elbe bzw. Övelgönne.

Mehr Infos zum Park:

http://www.hamburg.de/parkanlagen/3055616/donners-park/ 




schlecks Hamburg - empfehlenswert

Eis vom kalten Stein bei schlecks in Hamburg. Ich war ein bisschen skeptisch, ob dieser Trend was taugt. Aber nach meinem Besuch bin nun Fan.

Man sucht sich seine Lieblingszutaten aus und dann wird daraus der persönliche Eisbecher mit der eigenen Eissorte. Die Eismasse wird auf einem kalten Stein mit den ausgewählten Zutaten vermengt, bis es gut vermixt ist und die richtige Konsitenz hat.

Mein Wahl fiel auf:

1. mittlere Waffel
2. mit weißer Schokolade ausgepinselt
3. mit Krokantstreuseln
4. mit Vanilleeis
5. mit Kinderschokolade
6. mit weißer Crisp-Schokolade
7. mit Karamellsoße



Gute Wahl! Auf dem Foto ist nur noch die Hälfte zu sehen. Super lecker. Die Portion aber etwas zu groß. Beim nächsten Mal gibt es die kleine Waffel!


Es gibt zig Sachen aus denen man auswählen kann. Auch ganz ungewöhnliche dabei.


Von außen eher unscheinbar und auch etwas versteckt in einer Seitenstraße.

Aber es lohnt sich, sich auf die Suche zu machen.

schlecks Hamburg
Fischers Allee 78
22763 Hamburg
http://www.schlecks.com/hamburg/

 

Ottensener Hauptstraße - ein paar Eindrücke

Vom Bahnhof Altona kommt man direkt in die Ottensener Hauptstraße. Hier kann man schön bummeln. Es gibt viele kleine Geschäfte, ein kleines Einkaufszentrum und jede Menge Cafés und Restaurants. Alle (oder fast alle) bieten dabei die Möglichkeit, draußen zu sitzen.

Eine wirklich schöne Atmosphäre. Ein Teil der Straße ist eine Fußgängerzone.


In der Fußgängerzone sind oft unterschiedliche Stände, im Winter ein Weihnachtsmarkt.


 Eins der vielen Cafés.


Billy the butcher  ist auch vertreten.


Ein wenig wie im Süden, enge Straße mit vielen kleinen Läden.





Nicht zu vergessen: viele schöne alte Häuser.

Montag, 5. Juni 2017

Ausprobiert: Doris Diner in Hamburg

Bei meinem Bummel im Grindelviertel war ich am Ende im Grindelhof bei Doris Diner.


 Es gab einen Cheeseburger mit Pommes:


Mir hat der Burger sehr gut geschmeckt. Die Einrichtung fand ich auch gut und die Bedienung war sehr freundlich.

Aber ein wenig mehr American Flair hatte ich mir schon vorgestellt.

Doris Diner
Grindelhof 43
Hamburg
http://www.doris-diner.de/

 

Grindelallee - ein kleiner Bericht

Hier eine kleine Auswahl an Fotos, die ich vor kurzem in der Grindelallee (Hamburg) gemacht habe. Besonders hübsch ist die Straße nicht, aber sehr lebendig. Es gibt haufenweise Cafés, Bistros, Dönerläden, Bäckereien und ähnliches. Und dazwischen einige Geschäfte. Halt Uni-Gegend.


Ein paar schöne Häuser gibt es schon.


Hier so eine Art Erfinderladen. Legt man die Hand an die Markierung, beginnt der Radfahrer zu strampeln. Unbedingt ausprobieren!



Vor einem Kindergarten eine Art Minigarten.


 Ein kleines Kaufhaus mit Haushaltswaren, Schreibwaren und Gedöns.

 

Verscheidene Fahrradgeschäfte findet man auch.


Ein paar Minuten früher gab es beim Eiscafé einen großen Andrang.


Und hier der Laden "Kulturbuch". Ein Unikum. Drinnen ein Labyrinth aus Kartons und Bücherstapeln. Interessante Karten und Second-Hand-Bücher. Was für mich!


 Qrito - kennt man vielleicht von den Foodtruck-Festivals. Buritos usw.


Extra eine Nische für den Fernsehturm. Hier im Hof haben sich Kreative angesiedelt. Hab es mir aber nicht näher angesehen.


 Soche Torbögen finde ich toll.


Wegen der Hitze mochte ich hier nicht lange gucken. Hatte außerdem schön zwei Bücher bei "Kulturbuch" ausgesucht.

Ansonsten gibt es in der Grindelallee auch noch studentische Einrichtungen, ein Museum (irgendwas mit Mineralien,wenn ich mich recht erinnere), Reisebüros, Supermärkte, Drogerieläden, Reformhaus, Perlenladen, Friseure, Apotheken, Starwars-Laden (u. ä.) und noch vieles mehr.

Gegen Nachmittag wurde es sehr voll und laut. Das kann ich nicht immer ertragen.

Alles in allem ganz interssant, kommt eben drauf an, was man will.