Mittwoch, 6. Juli 2016

Gelesen: Keiner werfe den ersten Stein

 von Elisabeth George





Text der Rückseite:

Zusammen mit seiner Assistentin Barbara Havers soll Inspector Lynley die dunklen Machenschaften um die Ermordung einer jungen Londoner Theaterautorin aufklären.

Seine Nachforschungen bringen Lynley zum ersten Mal mit den Prinzipien in Konflikt, die für ihn selbst die Welt bedeuten: den fest gefügten Regeln jener englischer Oberschicht, der Tradition, Stolz und Familienbande mehr bedeuten als ein Menschenleben.

ISBN 3-442-45783-1

Mir hat das Buch nicht so gut gefallen. Ich konnte den ganzen Verstrickungen nicht folgen. Zu viele Personen und zu viele Verbindungen untereinander für mich.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen